Neubrandenburg


Neubrandenburg
Neu|brạn|den|burg:
Stadt in Mecklenburg-Vorpommern.

* * *

Neubrạndenburg,
 
1) kreisfreie Stadt in Mecklenburg-Vorpommern, 15-25 m über dem Meeresspiegel, im Grundmoränengebiet nordöstlich der Mecklenburgischen Seenplatte am Ausfluss der Tollense aus dem 17,4 km2 großen Tollensesee, (1999)74 500 Einwohner (1950: 22 400 Einwohner); Fachhochschule; Museum, Kunstsammlung, Schauspielhaus; Dienstleistungs- und Gewerbeunternehmen, besonders des Maschinenbaus, der Bau- und Lebensmittelindustrie; Flugplatz Trollenhagen.
 
 
Die Altstadt wurde kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs stark zerstört. Die Marienkirche (um 1300; nach starker Zerstörung wieder aufgebaut), deren Turm mit seinem prachtvollen Ostgiebel ein beherrschendes Element der Stadtsilhouette ist, wurde 1996-2001 von dem finnischen Architekten Pekka Salminen zur Konzerthalle umgestaltet.. Die mittelalterliche Stadtmauer mit Friedländer (14./15. Jahrhundert), Stargarder (14. Jahrhundert), Treptower (um 1400) und Neuem Tor (15. Jahrhundert) und mit ihren 25 der Mauer aufgesetzten Wiekhäusern sowie die Wallanlage sind fast vollständig erhalten. Außerdem sind die spätgotische ehemalige Franziskanerklosterkirche Sankt Johannis (14. Jahrhundert) und die ehemalige Spitalkirche Sankt Georg (15. Jahrhundert) bedeutsam.
 
 
Neubrandenburg wurde 1248 von den Markgrafen von Brandenburg als Stadt mit kreisförmigem Grundriss und gitterförmigem Straßennetz angelegt. Um 1300 kam Neubrandenburg an Mecklenburg und entwickelte sich zum Mittelpunkt des Landes Stargard. 1701 fiel die Stadt an Mecklenburg-Strelitz. 1952-90 war Neubrandenburg Hauptstadt des gleichnamigen DDR-Bezirks.
 
 2) -90 Bezirk der DDR, gehört heute zu Mecklenburg-Vorpommern (die kreisfreie Stadt Neubrandenburg sowie [ganz oder teilweise] die Landkreise Demmin, Güstrow, Mecklenburg-Strelitz, Müritz, Ostvorpommern und Uecker-Randow) und zu Brandenburg (Landkreis Uckermark). Deutsche Demokratische Republik (Tabelle).
 

* * *

Neu|brạn|den|burg: Stadt in Mecklenburg-Vorpommern.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neubrandenburg — St. Marien Church (used for concerts) …   Wikipedia

  • Neubrandenburg — Neubrandenburg, Stadt im Großherzogtum Mecklenburg Strelitz, am Ausfluß der Tollense aus dem Tollensesee, Knotenpunkt der preußischen, bez. mecklenburgischen Staatsbahnlinien Berlin Stralsund, Lübeck Strasburg und Ludwigslust N. sowie der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Neubrandenburg — Neubrandenburg, Stadt in Mecklenburg Strelitz, am Tollensesee, (1900) 10.559 (1905: 11.440) E., Amtsgericht, großherzogl. Schloß, got. Marienkirche, 4. got. Tore, Gymnasium; Fabriken (Maschinen, Papier, Pianoforte), Woll Pferdemärkte …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Neubrandenburg — Neubrandenburg, mecklenb. strelitz. Stadt am Tollensersee mit 7300 E., Schloß, Gymnasium, einigen Fabriken, Wollhandel …   Herders Conversations-Lexikon

  • Neubrandenburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neubrandenburg — Neubrandenbourg Neubrandenburg …   Wikipédia en Français

  • Neubrandenburg — Neu·bran·den·burg (noi bränʹdən bûrg , bo͝ork ) A city of northeast Germany north of Berlin. Founded in 1248, it is an industrial center. Population: 82,451. * * * City (pop., 2002 est.: 71,723), northeastern Germany, near the northern end of… …   Universalium

  • Neubrandenburg — Original name in latin Neubrandenburg Name in other language FNB, Neibrandenburga, Neubrandenbourg, Neubrandenburg, Noibrandenburgas, Nojbrandenburg, Nojbrandenburge, Nuevo Brandeburgo, noibeulandenbuleukeu, noiburandenburuku, nwybrndnbwrg, xin… …   Cities with a population over 1000 database

  • Neubrandenburg — /nɔɪˈbrandənbɜg/ (say noy brahnduhnberg) noun a district in northern Germany (formerly East Germany). 10 948 km2. Capital: Neubrandenburg …   Australian English dictionary

  • Neubrandenburg — ► C. del E de Alemania, en el estado de Mecklemburgo Pomerania; 90 953 h …   Enciclopedia Universal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.